Manic Monday - Dumm wie ne Kuh ?

...Wie in der ersten Frühe
Der Nebel
feig
Sich dünne macht, stehn auf der Wiese Kühe,
Und eine davon klackst jenen erstaunlich viel grünen Teig.
Als wie im Paradiese!
Warme Mastbäuche rauchen,
Rührende Rotzmäuler tauchen
In die Champagnerbläschen der Wiese.
Sie wandeln mit viehischer Majestät
Innerhalb ihrer Grenze,
Schieben das Restchen von Nervosität
In die Quaste ihrer Schwänze,
so hunds - glücklich gemein - -
Auch unter den Fürsten und ersten Künstlern und Denkern
Benehmen sich manche wie ein Schwein.
                                                                                                      Joachim Ringelnatz
 
 
Niedlich oder? Dieses Strahlen, dieser Gleichmut. Aber trotzdem, wird ´sie auch gern als "Dumm" bezeichnet. Schade eigentlich, gern bezeichnet man auch Menschen als "Dumme Kuh" - vorwiegend Frauen. Schon wieder schade!!!! In Berlin begegnet man eher selten einer realen Kuh, Menschen ohne Sinn Und Verstand, die sich wie eine Herde treiben lassen schon öfter.
 
 
Eine gute Gelegenheit dafür ist die Grüne Woche in Berlin. Dort kann man diesem klugen, verspielten Tieren Real begegnen. Also gilt es sich einzureihen und der Herde zu folgen, nicht Blind sondern aufmerksam und wach - genau wie die Kuh auf der Weide.
 
 
Als kulinarisch interessierter und chronisch neugieriger Mensch - konnte ich nicht anders als das Spektakel mit eigenen Augen zu betrachten. Ich bin immer wieder vom neuen überrascht und überwältigt, wie viele Menschen den gleichen Gedanken hatten. Man schiebt und drückt, kuschelt und scherzt und lauscht auf die Stimmen in der Menge.
 
 
Es gibt viel zu bestaunen, zu kosten - manchmal kann man auch neues entdecken. Ich durfte die leckersten Kale/Grünkohl Chips - EVER-  kosten.
Bisher konnte mich dieser Snack mangels Geschmack nicht begeistern. Eins ist klar - wenn Vegan auf der Grünen Woche zum Thema wird. Ist dies ein Zeichen dafür, das sich Dinge verändern.
Gut so!!! Veränderung ist GUT - kann verwirren. Entwicklung - ein langer Weg und manchmal stößt etwa auf und wir müssen es nochmal kauend verarbeiten.
 
 
Erkenntnis begegnet einem Überall. Mir ist mal wieder aufgefallen, das ich nicht gern einfach so der Herde folge und lieber mal alleine auf der Wiese grase, den Kopf recke und ihn herzhaft schüttele falls mich etwas irritiert, mir ein Löwenzahnblatt als Rose verkauft werden soll oder ich einfach nur dumm und stumpf folgen soll - ohne auf meinen Bauch mein Herz und meinen Verstand zu hören. Ich begrüße jedes Tier in der Herde und sag Willkommen.
Das Ganze Gerede von Löwenzahn, hat mich jetzt hungrig gemacht. Ich mach dann mal Mittag und  wie sagte ein Idol aus meiner Jugend immer:
Abschalten nicht vergessen!
Grüne, Bunte
Grüße
 
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

Hinterlasse einen Kommentar