Rote Beete und Erbsen Humus...

...My eyes are green
Cause I eat a lot of vegetables
It don't have nothing to do with your new friend
My eyes are green
Cause I eat a lot of vegetables
It don't have nothing to do with your new friend.
I don't care, I swear,
I'm too thru with you I am
You don't mean nothing to me
So go ahead and be with your friend...
                                                                                                               Erykah Badu


Ich hab grad eine starke vegetarische Phase und ein Gemüse ist jetzt wieder ganz in meine Aufmerksamkeit geraten. Die Kichererbse, es könnte also gut sein das es hier nur so von kleinen Erbschen Rezepten wimmelt. So lecker - so vielseitig.
 
 
Natürlich habe ich Humus schon oft gegessen und es hat mir auch geschmeckt aber für mich selber zubereitet eher selten. Schon komisch manchmal. Nun hab ich Ihn aber gleich zweimal zubereitet in grün und in rot. Das schöne an Humus ist ja, man kann ihn im Grunde mit allem veredeln. Seid Mutig...Mangold? Ja!! Möhre? Unbedingt!!
 
 
Wenn man dann sogar noch auf Kichererbsen aus der Dose zurück greift, ist es auch noch Ruck-Zucke fertig. So hab ich das gern, lange und gemütlich zu kochen ist grandios aber wenn ich nach einem langen Tag heim komm. Dann kann es auch mal ganz schnell sein...
 
 
 
Erbsen und Rote Beete Humus
 
Zutaten:
 
1 Dose Kichererbsen
1 Rote Bette gekocht
150 g gefrorene Erbsen
150 g Joghurt
2 Eßl.Granatapfelsirup
2 Eßl. Tahin
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Olivenöl, Zitronen
 
Zubereitung:
 
Am einfachsten ist die Zubereitung mit einer Küchenmaschine. Da kann man alle Zutaten hineingeben und fertig!!! Ich benutze viel Joghurt als Grundlage aber man  kann auch einfach mehr Tahin hineingeben. Last euch da von eurem eigenen Geschmack leiten. Ich habe zuerst das Erbsen Humus gemacht und dann das Rote Beete Humus. Das Humus ist nicht so rot, da ich abgepackte vorgekochte Rote Beete genommen habe. Herr Bunt war hungrig. Die Farbe und auch der Geschmack sind aber viel besser wenn ihr frische Rote Beete nehmt und diese für ca. 1 Stunde mit etwas Kümmel und Salz kocht.
 
 
Es schmeckt auch so gut aber probiert es mal aus. es gibt einen kleinen Unterschied. Dann alles schön auf einer Platte anrichten, verschiedene Gemüse schnipseln und mit etwas Brot gibt es schmackhaftes Abendbrot.
 
 
Also viel Spaß beim
nachkochen.
Bunte Grüße
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

Hinterlasse einen Kommentar