Kabeljau mit Kräutern und scharfer Mango...

...Der Seetang blüht immer grüner
wenn er dich von fern erfreut.
Deshalb willst du zu den Menschen,
doch das hast du schnell bereut.
Schau deine Welt doch genau an.
Ja, hier wo du schwimmst und lebst.
Voll Wunder siehst du das Blau dann.
Sag selbst was du noch erstrebst!
Unter dem Meer, unter dem Meer!
Wo wär das Wasser besser und nasser
als es hier wär?
Die droben schuften wie verrückt,
drum wirken sie auch so bedrückt.
Wo hasst man streben, wo lebt man eben?
Unter dem Meer!...
                                                                  Ariel die Meerjungfrau
 
 
Ich esse Fisch sehr gern aber dennoch sehr selten. Warum? Ich weiß es nicht - keine Ahnung. Aber dieses Rezept schafft es gerade, das ich nichts anderes mehr essen möchte als Fisch mit Kruste.
 
 
Das schönste daran ist, wie schnell es zuzubereiten ist und man kann die Kruste - einmal vorbereitet und eingefroren auf alles drauf legen. Gemüse? Na klar....Fleisch? Sofort.....Brot? Hau rein... Also ein Rezept ganz nach meinem und hoffentlich auch nach eurem Geschmack.
 
 
Ich hab es schon auf fast alles gelegt...hm da hab ich einen Gedanken. Ob Herr Bunt damit noch köstlicher wird? Ahhhhhh - das geht ja gar nicht!!!!! He is always delicous. Ups Sorry, da ist es wohl mal wieder mit mir durch gegangen.
 
 
So meine Lieben hier nun die Zutaten für mein Köstliches Rezept und das ganze wie immer  Bunt und Wild.
 
 
 
Zutaten 4 Personen:
 
1 Kg Fisch ( Kabeljau, Zander Hauptsache er hat festes Fleisch)
2 Knoblauchzehen
250 g Butter oder Margerine
2 Handvoll gemischte Kräuter
6 Scheiben Toastbrot frisch
1 Mango oder fertiges Mango Mousse
1 Zitrone
1 Essl. frischer Ingwer
1 Chili, Salz, Pfeffer
1 Gefrierbeutel
 
 
Zubereitung:
 
Am besten nehmt ihr für die Kruste eine Küchenmaschine. Habt ihr keine zur Hand geht es auch einfach mit der Messer. Die Kräuter und das Brot in der Maschine klein schneiden oder dafür das besagte Messer verwenden. Dann gebt ihr alles in eine Schale oder eben in den Mixer. Würzen könnt ihr gern nach eurem Gusto. Ich hatte große Lust auf Knoblauch also kam er hinein. Was auf jeden Fall drin sein sollte, ist etwas Zitronen Abrieb und der Saft der Zitrone. Das gibt dem ganzem einen frischen Geschmack. Ich hab dann auch noch geriebenen Ingwer und frische Chili dazu gegeben und natürlich Salz und Pfeffer nicht vergessen. Zum Schluss die weiche Butter dazu geben und alles miteinander vermengen. Oder eben Mixer an.
Jetzt kommt ein kleiner Trick - ganz einfach. Ihr nehmt einen Gefrier oder Plastikbeutel und gebt die ganze Masse rein. Ihr könnt auch mehrere Beutel befüllen oder gleich einen ganz großen nehmen. Nun mit den Händen oder einem Nudelholz die Masse ganz dünn ausrollen. Achtet dabei darauf, dass die Masse nicht aus der Tüte läuft. Dann die Masse in das Tiefkühlfach geben. Last es ca. 30 Minuten schön anfrieren, damit ihr die kalte Butter dann gut portionieren könnt. Mit dieser Kruste könnt ihr dann alles belegen. Ich hatte noch einen Rest Kruste über und hab diesen dann mit der Hand einfach so auf dem Fisch verteilt. Diesen hab ich auf ein Backblech mit Backpapier gelegt und dann bei 180 Grad ca. 15-20 Minuten garen lassen. Die Kruste sollte einen schönen knusprigen Touch bekommen, dann ist sie genau richtig. Jetzt nur noch die Mango, schälen, klein schneiden und pürieren. Ich hab sie mit Chili, Salz und Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abgeschmeckt, damit sie nicht nur so süß daher kommt.
 
 
Köstlich leicht und Lecker, genau so mag ich das. Das könnt ihr übrigens auch auf dem Grill zubereiten. Viel Spaß damit. Ich überleg mir mal wo drauf diese Kruste noch schmeckt und knabber mich durch.
 

Bunte Grüße
 
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

Hinterlasse einen Kommentar