Weiße Schokoladen - Sauerkraut Tarte...

 
...Du bist der hellste Punkt an meinem Horizont!
Du bist der Farbenklecks in meinem „grau-in-grau“!
Du bist das Hänschenklein in meinem Kinderlied!
Merci, dass es dich gibt!
Du bist das Rettungsboot auf meinem Ozean!
Du bist der Wirbelsturm in meinem Wasserglas!
Du bist in meiner Winterzeit der Sonnenstrahl!
Merci, dass es dich gibt!...
                                                                         Schokoladenwerbung
 
 
Weiße Schokolade ist für mich immer Kindheit - Ferien, eine Auszeit sozusagen. Warum kann ich gar nicht sagen aber sie geht mir näher und sie ist für mich auch immer mit der Schweiz verbunden. Komisch ich esse sie aber gar nicht so oft und wenn dann fast nur die Luft Schokolade.
 
 
Schön wenn einen Essen in andere Welten entführen kann. Und da ich ungewöhnliche Geschmacks Komponenten sehr schätze und die weiße Schokolade, war mir gleich klar das ich für die Rezept Challenge von Hengstenberg auch unbedingt ein süßes Rezept einreichen muss. Also nun, bin sehr gespannt was ihr sagt?!
 
Weiße Schokoladen -
Sauerkraut Tarte
 
Zutaten:
 
1 fertigen Flammkuchen Teig
250 g Sauerkraut
1 säuerlichen Apfel
200 g Weiße Schokolade
Salz, Vanillezucker
 
 
Zubereitung:
 
Den fertigen Teig in eine Form geben und bei 200 Grad für ca. 15 Minuten blind backen. Legt ein paar Hülsenfrüchte auf den Teig um ihn vor zu backen. In der Zwischenzeit ein Wasserbad aufsetzen und die Schokolade schmelzen lassen. Den Apfel grob raspeln und mit dem Sauerkraut vermengen. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, dass Salz und den Vanillezucker unterrühren. Dann das Sauerkraut mit der Schokolade vermengen und ca. 2 Stunden auskühlen lassen.
 
 
Es hört sich vielleicht ungewöhnlich an, aber ich fand es köstlich. So - das dieses Kraut vielseitig ist war ja klar. Aber so...!!
Ich wünsch euch viel Spaß beim nachbacken.
 
Bunte Grüße
 
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

1 Kommentar

Lahathiel
28. Januar 2015 um 15:38

Oh wie lecker das ausschaut, im Moment koche ich selbst viel aber sowas kann ich nicht :D Ist das deine Idee oder suchst du die Rezepte im Internet?

Liebe Grüße,
Lexy

Hinterlasse einen Kommentar