Möhren - Sauerkraut mit Mandarine und Mandelmettwurst...

 

 ...Ich esse gerne Sauerkraut und tanze gerne Polka,
und meine Braut heißt Edeltraut, die denkt genau wie ich. Sie kocht am besten Sauerkraut und tanzt am besten Polka, deshalb ist auch die Edeltraut die beste Braut für mich. Ich sing die Sauerkraut-Polka, Sauerkraut-Polka Tag und Nacht.
Schön ist die Sauerkraut-Polka, weil ja sauer lustig macht. ich sing die Sauerkraut-Polka und sage laut:
Ich bin nur für Sauerkraut und meine Braut gebaut...
 
                                                                                                                          Gus Backus
 

Ich mag Sauerkraut gern - erstaunlicherweise esse ich es aber gar nicht so oft. Wie bei vielen anderen Dingen auch, Ich brauch einfach einen Anlass, ein Event, einen Koch Abend oder eben wie jetzt ein kleine Herausforderung, Hengstenberg sucht kreative Rezepte. Es lebe die Herausforderung. Deshalb müsst ihr jetzt stark sein. Denn es wird jetzt ein paar Rezepte mit den lustig machenden Kraut geben. Oi, oi, oi - un dich hab da schon ein paar schräge Kombinationen im Kopf. Wer sagt das Sauer nicht auch süß geht?
 
 
Also an den Start hier kommt mein erstes Rezept und auch wenn Sauerkraut eigentlich in die Winterzeit gehört. Dieses Rezept hat doch schon was sehr buntes und fröhliches.
 
 
 
Möhren - Sauerkraut mit Mandarine und Mandelmettwurst
 
Zutaten für 4 Personen:
 
1 Bund Möhren mit grün
 1 große Dose Sauerkraut
5 Mandarinen
50 g Mandeln gemahlen
3 Scheiben geräucherte Mettwurst ( pro Person)
2 Eßl. Apfel oder Rübenkraut
Salz, Pfeffer, weißer Balsamico, Olivenöl
 
 
Zubereitung:
Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben. Die Möhren in feine Scheiben hobeln und kurz anrösten, dann das Sauerkraut dazu geben und zusammen ca. 5 Minuten rösten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mandarinen auspressen und mit den Saft der Mandarinen das Kraut ablöschen. Einen Deckel auf die Pfanne geben und 15 Minuten Köcheln lassen. In der Zwischenzeit stellen wir aus dem grün der Möhren ein Öl bzw. ein Pesto her. Dafür einfach das grüne grob zerhacken in einen Mixer oder eine Schale geben mit Salz, Pfeffer, 2-3 Eßl. Balsamico und Olivenöl mixen. Bis ein cremiges Pesto entsteht. Nun schneidet ihr die Mettwurst in Daumen dicke Scheiben. Nehmt die  Mandeln und mixt sie grob durch oder ihr verwendet bereits gemahlene Mandeln. Wendet die Mettwurst Scheiben in den gemahlenen Mandeln und bratet diese kurz in Olivenöl aus.
 
 
Tatta !!! Fertig ist das leckere Essen. Ich hab dazu Pellkartoffeln gegessen welche ich aufgeschnitten und ich brauner Butter geschwenkt habe.
 
 
Sieht doch köstlich aus!! Oder? Die feine süße der Mandarine passt perfekt zu den Möhren und dem Kraut. Viel Spaß beim nachkochen und wie gesagt das war nur der erste Streich, der....
Na ja - bis dahin alles Liebe und
Bunte Grüße

 
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

Hinterlasse einen Kommentar