Klösschen - Suppe...

 
...Wind Nord/Ost Startbahn null drei,
Bis hier hör‘ ich die Motoren.
Wie ein Pfeil zieht sie vorbei,
Und es dröhnt in meinen Ohren,
Und der nasse Asphalt bebt.
Wie ein Schleier staubt der Regen...
Irgend jemand kocht Kaffee
In der Luftaufsichtsbaracke.
In den Pfützen schwimmt Benzin,
Schillernd wie ein Regenbogen.
Wolken spiegeln sich darin.
Ich wär gern mitgeflogen.
                                                                               Reinhard Mey
 
 
Diese Suppe Liebe ich. Aber ich habe sie fast seit 10 Jahren nicht gegessen. Ihr kennt das vielleicht das euch ein Gericht an eine Zeit in eurem Leben erinnert. Mich wird diese Suppe auf ewig an Pfützen und eine intensive Zeit mit der Besten Freundin und ihrem Kind erinnern.
 
 
Das haben wir damals oft gegessen. Als ich dann vor kurzem mal wieder zu Besuch war, wurde ich von dem Kind ( Kind ist gut - vor kurzem ist sie selbst schon Mama geworden ) Nööööö ich werde nicht alt!!! Gefragt ob wir das nicht mal wieder essen wollen. Komisch - ich hatte an dieses Gericht gar nicht mehr gedacht. Hatte aber sofort den Geschmack auf der Zunge.
 
 
Wir haben es dann leider doch nicht geschafft sie zu kochen - Aber jetzt für Euch, für Pfützenspringer und Taschentuch liegen Lasser und für dich - the Best Mischpoke  forever!!
 
 
 
Zutaten 4 Personen:
 
125g Mehl
125 ml Wasser
125 g Butter
3 Eier
1 Paket gefrorene Erbsen
1 Bund Blatt Petersilie
500 ml Brühe /Gemüse oder Fleisch
Salz, Pfeffer, Muskat
 
Zubereitung:
 
Für die Klöse stellt ihr einen Brandteig her. Keine Angst das ist ganz leicht. Die Butter das Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Dann das Mehl auf einmal rein geben und so lange rühren bis es am Boden des Topfes einen Film hinterlässt. Dann vom Herd nehmen und ein Ei nach dem anderen langsam hinein rühren. Jetzt könnt ihr die Hälfte der Petersilie fein geschnitten in den Kloßteig geben und mit Salz, Pfeffer und ganz viel Muskat würzen. Nun die Brühe aufsetzen die gefrorenen Erbsen und die restliche Petersilie hinein geben und zum leichten simmern bringen. Klößchen abstechen und in der Brühe garziehen lassen.
 
 
 Lecker - schnell und einfach.
 
 
Viel Spaß beim nachkochen.
Bunte Grüße
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

Hinterlasse einen Kommentar