Feldsalat mit Quitte und Ziege...

...Ich bin froh, dass ich kein Dicker bin
Denn dick sein ist 'ne Quälerei
Ich bin froh, dass ich so'n dürrer Hering bin
Denn dünn bedeutet frei zu sein.
Mit Dicken macht man gerne Späße
Dicken haben Atemnot
Für Dicke gibt's nichts anzuzieh'n
Dicke sind zu dick zum Flieh'n...
                                                                                                                Westernhagen
 
 
Da hilft dann wohl nur eins - Salat und/ oder  Gemüse. Damit das Bäuchlein nicht so groß wie beschrieben wird.
Ich gestehe - ich hab natürlich überhaupt kein Bäuchlein, na gut vielleicht 200 g links auf der Hüfte -  aber das ist schon alles. Ja und ich esse gern Salat. Ganz ehrlich aber wohl eher weil Salat mir schmeckt und er so schnell zubereitet werden kann. Auch wenn ich gern koche - manchmal hab ich keine Lust bin hungrig und will was essen JETZT!! Nicht drei Stunden später. Hab ich schon mal darauf hingewiesen, dass ich ungeduldig bin?
 
 
Also schnell am nächsten Supermarkt vorbei und einkaufen. Ich bin ein großer Fan von Feldsalat - aber einen leckeren zu bekommen ist nicht ganz so einfach. Ich dachte ich kauf mal den Salat in zwei Geschäften um mal zu zeigen was es für Unterscheide gibt.
 
 
Das ist ein verpackter Feldsalat. So wie ihn wahrscheinlich die meisten von uns kennen. Das sind nicht meine Favoriten. Die sind oft matschig man hat viel Abfall und es müffelt wenn man die Verpackung öffnet. Also wandert in meinen Korb, einer im Tütchen und einer lose.


Der sieht hübsch aus, oder ?- ich koche schon seit Jahren und erfreu mich immer wieder an den Auslagen der Märkte und Bio Läden, weil ich da immer mal Gemüse sehe, das ich noch nicht  kannte. Da ist das grün am Sellerie. Der Rosenkohl kommt noch am Stiel daher....herrlich!! Aber wo war ich gerade.....Ja genau - beim Salat, es wanderten diese Schönheiten in den Korb.

 

Um dann zu so einer leckeren Köstlichkeit verarbeitet zu werden.

Zutaten:

1 Paket Feldsalat
200 g losen Feldsalat ( möglichst andere Sorte)
1 Handvoll Rauke
1 Handvoll Radiccio
2 Quitten
1 Zitrone
2 Eßl. Ziegenfrischkäse
weißer Balsamico, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:

Den Feldsalat putzen, die Rauke mit der Hand zerzupfen und den Radiccio in Streifen schneiden gut waschen und dann trocken schleudern. Die Quitten waschen, halbieren, entkernen und in Viertel schneiden. Eine Pfanne aufsetzten, Olivenöl hinein geben und langsam weich dünsten. Das dauert ca. 15 Minuten, in der Zwischenzeit stellt ihr das Dressing her. Nehmt einen hohen Becher und gebt den Ziegenfrischkäse, Balsamico, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker hinein. Nun mit einem Mixstab fein pürieren. Nun noch die Quitten mit Salz und Pfeffer würzen und Voila - Fertig!!


Jetzt ist die Arbeit getan und ihr könnt die Komponenten zusammenfügen. Ja klar so schnell geht die Zubereitung nicht wenn ihr die Quitten frisch zubereitet. Dann nehmt doch einfach einen Apfel roh dazu oder was immer euch dazu schmecken würde.


Aber mit den Quitten ist es schon köstlich. Also nachmachen :)!!!

Ich wünsch euch einen wunderbaren Montag und eine guten Start in die Woche.


Bunte Grüße
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

Hinterlasse einen Kommentar