Kürbis - Chili - Vegan...

 
 ... dünn wie eine Bohnenstange,
dumm wie Bohnenstroh,
nicht die Bohne,
Bohnen in der Ohren....
                                                                                   Deutsche Redewendungen

 
Wenn ich an Chili denke ist meine erste Assoziation - DIE Bohne - , die zweite natürlich DIE Schärfe. Dann viel mir auf wie viele Redewendungen es im deutschen über Bohnen gibt. Ne ganze Menge und irgendwie kommen diese schmackhaften Hülsenfrüchte  oder Gemüse dabei nicht ganz so gut weg oder?
 
 
Ich mag Bohnen in all ihren Arten und Formen, sie sind so wandelbar, sooooo flexibel.
1 Bohne - 1000 Bunte Möglichkeiten
der Zubereitung. Mann was für eine Überleitung . Wo ist mein Nobelpreis?!! Wie ihr also seht bin ich heute völlig nüchtern und gänzlich ohne Ironie unterwegs. Bunt ja aber auch Scharf - Chili Scharf - Chili con Carne scharf. Ein Gericht das zu einer großen Party in den Achtzigern unbedingt dazu gehörte. War es doch preiswert, nahrhaft und Koch-Wissen musste auch nicht zwingend vorhanden sein.
 
 
Aber es geht auch anders. Den genau wie meine gemeine Dauerwellen Frisur, die ich als 16 jährige trug, bin ich aus dieser Zubereitung herausgewachsen. Nööööööööööööö es gibt keine Bilder.....( versteckter Blick nach unten... PUH - wie gut das Blog Leser keine Gedanken lesen können. Dieses Bild - da weiß ich nie soll ich lachen oder weinen )
Was nicht heißt das ich einem gutem Chili abgeneigt bin - im Gegenteil. Aber diesmal mit guten Zutaten und nicht zwingend mit Fleisch. Den Bohnen als Chili zubereitet sind so herzhaft und lecker da fehlt mir kein Fleisch. Aber ein Chili wie immer ist auch langweilig und da wir Herbst haben lag es doch auf der Hand. In der Kombination liegt die Würze also habe ich nicht nur den Chilis und den Bohnen den Gar aus gemacht, sondern auch dem Kürbis.
 
 
Kürbis - Chili Vegan
 
Zutaten für 4 Personen:
 
500 g Hokaido Kürbis
1 Quitte
2 rote Zwiebeln
1 Bund Petersilie
1-2 Chili je nach Schärfe
500 gemischte  Bohnen/ verschiedene Sorten
Kidney, weiße, Canolli und grüne Bohnen
1 Maiskolben/ 200g gefrorener Mais
1 Zitrone
1 Finger großes Stück Ingwer
1/4 L Weißwein
Salz, Pfeffer, Curry Mischung, Thymian
Olivenöl
 
 
 
Zubereitung:
 
Den Kürbis und die Zwiebeln in Würfel schneiden und in Olivenöl anbraten. Die Quitte und die Petersilien- Stengel ebenfalls klein schneiden und mit anbraten. Den Mais mit dem Messer vom Kolben lösen und mit anbraten. Dann mit Salz, Pfeffer, Thymian, Chili und Ingwer würzen. Nach 5 Minuten mit dem Weißwein ablöschen und mit Wasser auffüllen. Jetzt köcheln lassen bis der Kürbis gar ist. In der Zwischenzeit können wir die grünen Bohnen putzen und wenn ihr wollt blanchieren. Dann bleiben sie schön grün. Wenn der Kürbis gar ist mit dem Mixer einen Teil pürieren, so bekommt das Chili eine schöne cremige Konsistenz. Nun die vorgekochten Bohnen und den gefrorenen Mais hinzu geben. Für ca.20 Minuten ziehen lassen. Die grünen Bohnen habe ich die letzten fünf Minuten hinzu geben. Dann bleiben sie schön grün und  mit frischem Zitronensaft abschmecken.
 
 
 
Dann könnt ihr es euch schmecken lassen und natürlich gilt wie beim klassischem Chili - aufgewärmt und am nächsten Tag ist es noch besser. Eure nächste Party kann also starten. Eigentlich eine gute Idee - eine  80-iger  ( Bad Taste Party )...
 
 
.... vielleicht sollte ich mir dann die Frisur von damals zaubern. Meinen blauen Hosenträger Rock, meine weiße Bluse, meine weißen Lackschuhe und meine weißen Batik Blazer anziehen. Ich glaube damit gewinne ich jeden Contest ?! Oder was sagt ihr ? Obwohl - vielleicht werde ich mit diesem Outfit endlich als Model entdeckt, oder bin einfach die hippeste Charlottenburgerin in Berlin....oder ich gehe...oder, oder es wird,......oder...oder...
 Ihr seht ja selber,  das könnte noch Stunden lang so weiter gehen. Also ganz in Stil der 80-iger und eines weiteren Idols dieser Zeit sag ich - Abschalten!!!!
 
Wir  sehen uns, geht raus und feiert Euer Jahrzehnt, Ohhh man - wie geht den der Lockenwickler wieder raus!! Vielleicht sollte ich mir gleich ne Glatze schneiden lassen - Sinead O'connor sah doch auch Klasse aus damit. Hmh..
Bunte Grüße
Und Abschalten nicht vergessen - Peter Lustig lässt grüßen.
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

Hinterlasse einen Kommentar