Kürbis - Bulgur mit Gurkenpesto...

...Sun goes down, I'm all dressed up,
I set out to try my luck.
Walkin' up and down the street,
I knock on the door and say...
Trick or treat, trick or treat, Give me something good to eat.The very first house is big and dark,...
Trick or treat, trick or treat, Give me something good to eat...
 
 
Ich weiß bis Halloween ist es noch etwas Zeit aber ich finde das der Wechsel der Jahreszeiten in der Luft liegt. Ich finde man kann den Herbst schon riechen, es liegt was in der Luft.....
 
 
Die Jahreszeit ändert sich, soo schön. Ich bekomme Lust mich wieder warm einzukuscheln Tee zu trinken und auch mein Speiseplan verändert sich. Klar da kommt der Kürbis wieder auf den Speisenplan, lange habe ich überlegt was ich euch für ein neues Rezept vorstellen kann.
 
 
Eines das nicht so klassisch ist, eines das noch nicht zu herbstlich ist. Also hier mein Rezept für euch:
 
Kürbis - Bulgur mit Gurkenpesto
 
Zutaten:
 
250 g Kürbis
150 g Bulgur grob
1 Salatgurke
2 Tomaten
1/2 halber Bund Petersilie
1/2 halber Bund Koriander
Salz, Pfeffer, Currypulver, Essig, Öl
 
Zubereitung:
 
Bringt 400 ml Wasser zum kochen und übergießt den Bulgur damit. Den Weizengries für ca. 10-15 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit könnt ihr euch um den Kürbis kümmern. Stellt den Backofen auf 180 Grad und halbiert und entkernt den Kürbis und schneidet ihn in Spalten. Würzt den Kürbis mit Salz, Pfeffer, Curry und Olivenöl. Der Kürbis sollte Bissfest gegart sein, wenn er gar ist aus dem Ofen nehmen und in Würfel schneiden. Die Kräuter klein schneiden und mit den Kürbiswürfeln und den Kräutern vermengen. Die Salatgurke entkernen und mit den Tomaten in den Mixer geben mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl zu Pesto verarbeiten.
 
 
Ich hab noch ein paar Cashew Kerne dazu gegeben, damit es noch kerniger und cremiger wird. Wie gefällt es euch? Mir hat es unglaublich gut geschmeckt, eindeutig nicht das letzte Kürbis Rezept der Saison.
Bunte Grüße
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

1 Kommentar

Anna Purna
28. August 2014 um 01:30

Du hast Dich ja Fotomässig wieder sehr ins Zeug gelegt. Deine Fotos sehen toll aus.

Bulgur kann ich nicht genug kriegen. Ein sehr schönes Rezept, dass mich gleich inspiriert hat...

Liebe Grüße
Anna

Hinterlasse einen Kommentar