Hühnersuppe mit Reis...

...Facing a dying nation of moving paper fantasy
Listening for the new told lies
With supreme visions of lonely tunes
Singing our space songs on a spider web sitar
Life is around you and in you
Answer for Timothy Leary, dearie
Let the sunshine, let the sunshine in
The sunshine in...
                                                                                                    Hair - Das Musical 
 

Das hab ich mir die letzten Tage oft gewünscht. Das die Sonne wieder richtig zum Vorschein kommt. Bei uns in Berlin ist es richtig kalt geworden. Das ist dann genau der richtige Moment für ein Süppchen. Ich bin wirklich kein Suppenkasper aber Zwei Suppen esse ich regelmäßig und gern. Das ist eine hausgemachte Hühnersuppe und die andere ein leckeres Kürbissüppchen.
 
 
Meine Hühnersuppe geht ganz einfach und ist meine geheim Waffe bei Erkältungen. Als mich Reishunger dann  gefragt hat ob ich mal ihre Reisorten testen würde, dachte ich das ist das richtige Rezept dafür. Denn Reis oder Nudeln gehören in meine Hühnersuppe. Da passte die mitgeschickte Minestrone perfekt dazu.
 
 
Ich benutze eigentlich immer Hähnchenschenkel für meine Suppe aber wenn es mal keine Schenkel bei meinem Metzger gibt, darf es auch mal ein ganzes Huhn sein. Das schöne ist dann hat man auch gleich soviel das man Hühnerbrühe abfüllen kann und auch noch Süppchen einfrieren kann. Wenn man kleine Portionen einfrieren möchte dann nimmt man am besten einen Eiswürfel Bereiter, so hat man immer ganz schnell kleine Portionen zur Hand.
 

Zutaten:

1 Tüte Minestrone Supper von Reishunger
2-3 Hähnchenschenkel oder ein ganzes Huhn
2 Möhren
1 Bund Rosmarin/Thymian oder was man gerne nimmt
1 Stange Lauch
1Zitrone
1 kleine Zehe Ingwer
Pfeffer, Koriander, Salz

Zubereitung:

Das Gemüse klein schneiden und mit allen anderen Zutaten in einem großen Topf geben. Dann mit kaltem Wasser aufgießen und ganz langsam ziehen lassen. Kurz vor dem Ende der Garzeit dann die Minestrone dazugeben.


Ich hoffe dieses Rezept wärmt euch in den kühlen Frühlingstagen. Vielen Dank an Immo von Reishunger für die Bereitstellung Ihrer Produkte.
Es hat Spaß gemacht und ganz bald gibt es mich mehr Bunte Rezepte bei Reishunger...mehr wird aber noch nicht verraten.
Wünsch euch einen guten Start in die Woche.

Bunte Grüße
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

4 Kommentare

Überall & Nirgendwo
5. Mai 2014 um 12:56

Ohhhhh so eine Hühnersuppe liebe ich auch! Und wir benutzen sie auch immer als Geheimwaffe gegen Erkältungen. Yamyamyam......aber ich hab grad gar keine Erkältung....hm....doof ;-)! GlG Anne

Peter Reil
5. Mai 2014 um 20:57

Hühnersuppe geht einfach immer! :) sehr sehr lecker siehts aus.

marco
5. Mai 2014 um 22:01

Eine hausgemachte Hühnersuppe gehört in meine Suppen-Top-Five ganz weit nach oben! Ich merke gerade wie lange ich das schon nicht mehr zubereitet habe... mit Reis sowieso noch nie! Heute wars zwar sonnig, aber wenn der Frühling sich wieder verdrücken sollte, dann wird das demnächst ausprobiert ;)

Jens
15. Mai 2014 um 08:15

Solch eine Hühnerbrühe wird bei uns immer auf Vorrat gemacht und schön eingefroren. Dann haben wir immer etwas da, wenn uns der Hunger überkommt.
Eine solch einfache Sache kann so lecker sein, das ist schon der Wahnsinn!

Gruß,
Jens

Hinterlasse einen Kommentar