Sauerkraut - Gelee an Shrimp...

...Gemurmel dröhnt drohend wie Trommelklang, gleich stürzt eine ganze Armee, die Treppe herauf, und die Flure entlang, dort steht das kalte Buffet.
Zunächst regiert noch die Hinterlist, doch bald schon brutale Gewalt, da spießt man, was aufzuspießen ist, die Faust um die Gabel geballt. Mit feurigem Blick und mit Schaum vor dem Mund kämpft jeder für sich allein, und schiebt sich in seinen gefräßigen Schlund, was immer hineinpasst, hinein.
Bei der heißen Schlacht am kalten Buffet, da zählt der Mann noch als Mann, und Aug' in Auge, Aspik und Gelee, hier zeigt sich, wer kämpfen kann, hurra!
Hier zeigt sich wer kämpfen kann...
                                                                                                                       Reinhard Mey


Ja so eine gemeinsame Speisung kann gern mal anstrengend sein. Aber es gibt auch die berühmten Ausnahmen. In regelmäßigen Abständen veranstalte ich meinen Supperclub AbendBrot und bewirte dort meine Gäste. Dabei ist gar nichts anstrengend, alles fällt einem ganz leicht von der Hand, wenn ich dann doch mal außer Atem bin, entschädigen die Gäste und die Partner eines solchen Abends - Tausendfach!!
 

Als ich gerade dabei war das Menü und den Abend zu planen erhielt ich eine Mail von der Deutsche See, welche seit kurzem ein Pilotprojekt in Berlin hostet. Es gibt einen Onlineshop der den Endverbraucher beliefert. Zur Zeit ist die Lieferung nur in Berlin möglich soll aber später Deutschlandweit möglich sein. Ich habe lange überlegt, denn als Blogger möchte ich sehr bedachtsam mit Producktest umgehen, diese sollten immer zu mir und meinem Blog passen. Aber nach einem sehr informativen und freundlichen Gespräch war mir klar, dass teste ich gern mal. Also bestellte ich für mein Menü frischen Skrei, Dorade Royal und kalt geräucherten Lachs.
Meine Skepsis blieb...
 Aber schon bei der Bestellung bzw. dem Lieferprocederè war ganz klar Kundenservice wir hier großgeschrieben. Was mich aber dann wirklich überrascht hat war die unglaubliche Qualität der Produkte. Die Fischfilets habe ich im Rohr mit einer Tomnaten - Kräuter Gremolata zubereitet. Der Lachs war der Begleiter des Petersilienwurzelmuss.
Lecker!!! Meine Gäste und ich waren begeistert. Diesen Service kann ich wirklich nur weiter empfehlen.
Zwei Bunte Daumen hoch!!!
 
http://www.deutschesee.de/
 
Groß war meine Freude als ich kurze Zeit später eine Einladung zum Food - Blogger Event der Deutsche See in Berlin erhielt. Was für eine schöne Gelegenheit sich mal genau anzusehen was hinter den Kulissen so passiert. Das wir dann auch gemeinsam kochen sollten war nicht das einzige I - Tüpfelchen dieser Veranstaltung.
 
 
Wir wurden wirklich verwöhnt - es gab sooo leckere Speisen:
 
 Sylter Royal / Auster
Kartoffel / Gurke / Gartenkresse
 
Arktisches Saiblingsfilet
Rote Beete / Quitte / Meeretttich
 
Steinbutt / Hummer
Sellerie / Cidre
 
 
 Verschiedenste Ameusè Geules
 - Hier ein Sauerkraut - Gelee an Shrimp.
 
 
Viel neue Erfahrungen - vor allem für mich. Man könnte ja annehmen, dass ich als begeisterte Köchin alles schon mal ausprobiert habe - weit gefehlt. Zum
ersten Mal probierte ich Austern und öffnete diese oder filetierte einen ganz frischen Saibling.
 
 
 
Natürlich ist eine so liebevoll gestaltete Veranstaltungen auch eine Quelle der Inspirationen  z.Bsp:  fritierte Fischschuppen, Kartoffelsand, das Räuchern des Saiblings in der Petrischale usw.
 
 
 
 
Neben dem Essen bekamen wir einen sehr exklusiven Einblick in den Vertrieb und die Logistik der Deutschen See. Angefangen bei den Umweltfreundlichen Mehrweg System das die Deutsche See extra entwickelt hat, dem Fang und der Produktion.
 
 
Wir durften uns alles anschauen - hübsch gekleidet im neusten Stil der Food - Blogger Mode. Aber hübsche Blogger kann einfach nichts entstellen.


Besonders schön fand ich es auch so vielen Berlinern Food - Bloggern mal persönlich zu begegnen und nette Bekannte wieder zu treffen.
 Ein ganz besonders  Danke schön geht an die Deutsche See für dieses unglaubliche schöne Event.
Übrigens Anna von Selleriesalat hat auch einen sehr spannenden Post über dieses Event geschrieben.
Schaut doch mal vorbei.


Bunte Grüße 

Ich möchte mich auch bei der BZ und ihre Redakteurin Stefanie Hofeditz sowie den Fotografen Olaf Selchow für den wunderbaren Artikel und die Fotos vom meinem
Supperclub AbenBrot.
 
 
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

Hinterlasse einen Kommentar