Geröstetes Gemüse - Pesto...

 ...I'm gonna be round my vegetables
I'm gonna chow down my vegetables
I love you most of all
My favorite vegetable
If you brought a big brown bag of them home
I'd jump up and down and hope you'd toss me a carrot
I'm gonna keep well my vegetables
Cart off and sell my vegetables
I love you most of all
My favorite vegetable
Oh oh, taba vega vegie...

                                                                   The Beach Boys
 
 
Ich bin ein großer Veggy Fan und das liegt ganz im Trend. Vegetarisches und Veganes Essen ist in aller Munde. Natürlich ist das schmackhaft und das Fleisch fehlt einem gar nicht. In Deutschland ernähren sich ca. 10 % der Bevölkerung Vegetarisch eine Zahl die stetig steigt. Ich persönlich esse gern mal Fleisch allerdings finde ich dass man dann  auch gute Produkte kaufen sollte und  nicht aus der klassischen Massentierhaltung, das gilt meiner Meinung für alle Tierischen Produkte. Meiner Meinung nach muss es auch nicht jeden Tag Fleisch geben, denn die Massenproduktion vertilgt große Mengen an pflanzlichen Rohstoffen und Ressourcen. Bei all den Strömungen die es im Ernährungsbereich gibt finde ich es dann aber doch fast schon amüsant bzw. Absurd wie der Aufruf einen Veggy Tag also einen rein Vegetarisch Tag in Kantinen einzuführen zu so viel Aufruhr führt.
An solchen Diskussionen merkt man wie brisant diese Diskussion sein kann. Für mich ist das Stichwort: Ausgewogenheit und Respekt.
 
 
So - jetzt habe ich aber genug gepredigt. Es geht nun ans kochen, diese Pesto geht schnell ihr habt keine große Arbeit damit und ihr werdet von euren Gästen um dieses Rezept beneidet. Außerdem ist das genau das Rezept für die beginnende Grill Saison. Grillen kann  auch hervorragen Vegetarisch/Vegan zelebriert werden.
 
Geröstetes Gemüse - Pesto
6 Portionen/Vorrat
 
Zutaten:
 
2 Zucchini
1 Aubergine
4 gem. Paprika
2 Fenchel
1 Hand voll Mandeln
1 halbes Glas in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
Salz, Pfeffer, Vanillezucker, Zitronensaft, Olivenöl
 
 
Zubereitung:
 
Das Gemüse in ungefähr gleichgroße Stücke schneiden auf ein Backblech mit Backpapier geben. Mit Salz, Pfeffer, Vanillezucker, Zitronensaft und Olivenöl würzen. Dann ab damit in den Ofen und für ca. 20 Minuten bei 220 Grad im Backofen garen. Immer mal wieder nachschauen, dass Gemüse sollte auf jeden Fall noch leicht Al Dente sein. Jetzt das Gemüse raus nehmen auf ein Brett geben und mit dem Messer klein hacken. Die Mandeln und die getrocknete Tomaten in die Küchenmaschine geben und zerhacken. Nun beides miteinander vermengen und nochmal abschmecken.
 

 
Ach ja - ich hatte noch etwas Thymian zuhause und habe damit das Gemüse aromatisiert. Es geht aber auch jeder andere Kraut.
 
 
 
Das Pesto ist sehr aromatisch und kann vielseitig verwendet werden. Es kann auch gut aufbewahrt werden, einfach in Weck Gläser geben und mit Olivenöl auffüllen. So hält sich das Pesto ca. 14 Tage im Kühlschrank. Ich esse es sehr gern auf Knäckebrot, köstlich zu gebratenem Gemüse oder Fisch oder Fleisch. Habt also viel Spaß mit diesem Rezept., der Sommer kann kommen.
Habt einen wundervollen Start in die Woche.
 
Bunte Grüße
 
 
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

2 Kommentare

marco
11. März 2014 um 21:10

Da bin ich ganz deiner Meinung, liebe Sandra! Ich mag Fleisch, ziemlich gern sogar ;), aber bin absolut glücklich, wenn ich mich zwei, drei Mal die Woche damit begnügen darf!

Die Zeiten, in denen möglichst häufiger und günstiger Fleischkonsum für jedermann wichtig waren, sind aber wie du schreibst zum Glück langsam vorbei!

Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die Grillsaison: vor allem auch, weil ich dann dein Pesto mit den Grilladen probieren werde ;) Ich stelle mir das herrlich vor! Bis dahin müssen wohl Tortilla Chips ausreichen haha :)

Frau Bunt
11. März 2014 um 22:12

Hallo Marco,

genau und das Pesto passt perfekt zu gutem hochwertigem Fleisch.

LG Sandra

Hinterlasse einen Kommentar