Zucchini - Käse - Puffer...

Now down the road there lives a man I'd like you all to know,
He grew a big zucchini for the local flower show
And when the story got around they came from far and wide...
Oh Oh! What a beauty, it must be two foot long or even more.
And it's such a lovely color, so big, and round, and fat. I've never seen a zucchini grow quite as big as that...

                                                                                                                     Tim Curry
 
 
Ich bin ein großer Zucchini Fan - grad vor kurzem habe ich ein Rezept veröffentlicht. Als ich dann vor kurzem bei Marco von
My foodprints seine Zucchini Plätzchen
sah - hatte ich die Idee:
Man Zucchini Puffer habe ich so lang nicht mehr gemacht.
Wie der Zufall so will hatte ich eine große gelbe Garten Zucchini für die ich sowieso noch nach einer Zubereitung gesucht hatte.
 
 
 
 
Marcos Rezept habe ich nur als Inspiration genutzt. Bisher kam ich nicht auf die Idee Käse in den Teig zu geben. Aber da ich am Wochenende so viel tierische Produkte gegessen hatte wollte ich diese Woche eher vegetarisch gestalten.
 
 
Ich habe keine Eier und kein Mehl verwendet - die Idee mit dem Käse habe ich übernommen genauso wie die Idee die Puffer im Backofen zu backen.
 
 
Die Zubereitung ist denkbar einfach. Die Zucchini ( ca. 400g ) ganz fein in der Küchenmaschine raspeln. Die Zucchini in ein Tuch geben und ausdrücken. Dann wird der Teig kompakter - jetzt den Teig mit Salz, Pfeffer und frischem Bohnenkraut würzen.
 
Ich habe um die Bindung zu stärken 1 Eßl. Johanisbrotkernmehl dazu gegeben und 1 Eßl. Nussmuß.
 
Alles miteinander vermengen und kleine Puffer formen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 200 Grad knusprig backen.
 
 
Die Puffer waren köstlich und mit einem Petersilien - Soja Joghurt Dressing und einem frischen Blattsalat konnte ich den vegetarischem Genuss frönen. Wenn ihr es Vegan mögt - den Käse weglassen und einfach 1 Eßl. Johanisbrotkernmehl zusätzlich hinzugeben.
Inspiration kann eben auch sehr lecker sein. Danke Marco
 
En Gueten
Frau Bunt
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

7 Kommentare

Petra
21. August 2013 um 11:20

Klingt gut, aber wo hast du welchen Käse reingetan? In den Teig klar, aber welche Sorte und welche Menge?
Danke und Grüße

Frau Bunt
21. August 2013 um 13:40

Ich habe Schweitzer Emmentaler genommen ca.150 g.

Liebe Grüße

Petra
21. August 2013 um 13:45

Danke. Bin nämlich am Überlegen, ob ich die heute abend servieren soll. Liebe Grüße

Frau Bunt
21. August 2013 um 14:02

Dann viel Spaß beim zubereiten. Bin gespannt was du erzählst.

Bunte Grüße

marco
21. August 2013 um 18:27

Klingt nach einem leckeren Rezept :) vielen Dank, liebe Sandra, für die Erwähnung! Ich hab mich gerade riesig gefreut, als ich von der Arbeit nach Hause kam! Freut mich, dass dir die Puffer auch geschmeckt haben!

Ich hatte sie erst gestern wieder gemacht ;) irgendwie muss ich doch der Zucchini-Schwemme im Garten Herr werden! Deine Variante mit Nussmus und Johannisbrotkernmehl gefällt mir sehr gut, die werde ich demnächst testen! Bestimmt kommt das feine Aroma der Zucchini so noch besser zum Tragen!

Sende dir liebe Grüsse aus Zürich,
*marco

Frau Bunt
21. August 2013 um 18:40

Sehr gern. Auf deinen Garten bin ich echt neidisch.

LG nach Zürich

Anna Purna
22. August 2013 um 02:11

Tolle Idee mit den Zuchini Buffern. ♥ Muss ich mal ausprobieren.

Liebe Grüße
Anna

Hinterlasse einen Kommentar