Mittwochs Box # 7 Pasta




Durch Zufall bin ich beim
Bummeln durchs Netz auf diesen schönen Blog
von Leckerbox gestoßen.


Mir hat die Idee sofort gefallen.
 Ich versuche mir auch täglich etwas selbstgemachtes zur Arbeit mit zunehmen. Manchmal sind das die Reste vom Tag zuvor und an anderen Tagen bereite ich gezielt was für die Arbeit vor. Klar ganz oft ist es einfach nur Salat und ein Homemade Dressing. Da werden die Ideen manchmal knapp. Was da helfen kann ?! Inspiration in Form von Themenvorgaben.
 
Ab heute wird es also jeden Mittwoch eine neue Mittwochsbox geben.
 
Ik freu mir!!!!
  
Diesen Mittwoch ist das Thema  Pasta !!! Nudeln suppi....den ich habe vor kurzem das erste mal Nudeln selbst gemacht. Dazu gibt es am Wochenende noch ein Rezept. Ich liebe Maultaschen und Hurra sie passen zum Thema.
 

Spinat - Maultaschen auf Endivien - Radicchio - Salat
 
 
Zutaten:
 
Nudelteig
300 g frischer Spinat
150 g Ricotta
1 kleine Zwiebel
1 Endivien Salat
1 Radicchio - Salat
1 Ei
1 Eßl. Honig
1 Eßl. Senf
1 Zitrone
Salz, Pfeffer, Olivenöl, Vanillestange, Muskatnuss
 
Zubereitung:

Die Zwiebeln in Olivenöl glasig anrösten. Den Spinat waschen und klein schneiden und mit in die Pfanne geben.
Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Mit etwas Zitronensaft ablöschen. Achtet darauf das alle Flüssigkeit in der Pfanne wieder verdunstet. Die Füllung für die Maultaschen sollte nicht zu wässrig sein.
Den Spinat etwa 10 Minuten garen, in eine Schüssel geben und ausdampfen. In der Zwischenzeit den Nudelteig dünn ausrollen. Ich hatte noch einen Rest Nudelteig von ersten Mal eingefroren. Diesen habe ich einfach im Kühlschrank auftauen lassen und dann weiterverarbeitet.

Der nun erkaltete Spinat mit dem Ricotta, dem Eigelb und den Gewürzen und ein paar Zitronen Zesten vermengen. Den ausgerollten Nudelteig in längliche Rechtecke schneiden und einem Eßlöffel der Spinatfüllung auf die untere Hälfte des Teiges verteilen.
Die Kanten des Nudelteigs mit dem Eiweiß bestreichen und über die Füllung geben. Mit den Fingern andrücken. Die fertigen Nudeltaschen in leicht sprudelndes Salzwasser geben und kalt abschrecken. Dann nur noch den Salat waschen und in eine Transport Box geben. Alle Zutaten für das Dressing in ein Schraubglas geben und schütteln.



     Tip: Wenn ihr die Maultaschen zu Hause zubereitet, macht eine Salbeibutter und schwenkt die Taschen darin.

Die Maultaschen in Olivenöl knusprig anbraten und mit in die Box geben. Fertig.............Hmm lecker.
 
 
 
 Wenn ihr das mit ins Büro nehmt kann euch  der kleine Hunger ganz egal sein.
 
En Guten wünscht
Frau Bunt
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

6 Kommentare

Cookies N' Style
6. März 2013 um 08:35

Wow sehen die aber lecker aus! Davon hätte ich jetzt auch gerne eine Portion :-D

Frau Bunt
6. März 2013 um 08:55

Sehr gern einfach vorbei kommen ;) Danke schön

LG von Frau Bunt

leckerbox
6. März 2013 um 09:06

Das sieht ja lecker aus, und dann auch noch selbstgemachter Nudelteig, der Hammer. Vielen lieben Dank fürs mitmachen.
Liebe Grüße
Simone :-)

Jacqueline Bier
6. März 2013 um 09:32

Sieht wirklich lecker aus =)
Nudelteig will bei mir irgendwie nie was werden ;)

Frau Bunt
6. März 2013 um 11:59

Das ist ganz einfach, schau am Wochenende rein da zeig ich genau wie es geht.

LG von Frau Bunt kocht

Petra Goiser
6. März 2013 um 21:04

Mmhhh! Da kann ich mich den anderen nur anschließen! Es läuft einem gleich das Wasser im Mund zusammen! Tolle Idee!

Hinterlasse einen Kommentar