Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland........

  Ein Birnbaum in seinem Garten stand,
Und kam die goldene Herbsteszeit
Und die Birnen leuchteten weit und breit,
Da stopfte, wenn's Mittag vom Turme scholl,
Der von Ribbeck sich beide Taschen voll,
Und kam in Pantinen ein Junge daher,
So rief er: »Junge, wiste 'ne Beer?
Und kam ein Mädel, so rief er: »Lütt Dirn,
Kumm man röwer, ick hebb 'ne Birn.















 
Ja, gern ick nehm ne Birn. Nur was stell ich damit
 den an? Schnell soll es gehen, herzhaft soll es sein und ein wenig knusprig wäre auch schön?!
Hmmmmm, ich weiß ich mach einen Salat. Und trotze damit dem
Winter, kitzele den Frühling hervor.
 
 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  
 


 
 
 
Ich liebe es wenn Salate eine süße Komponente enthalten. In diesem Fall Birne und Speck. Das ergänzt sich hervorragend, die Kombination von in Butter und Zucker karamelisierten Birnen ist wirklich göttlich.
 
  
 
 


















 
 



Mit diesem Salat bezaubert ihr eure Lieben.  Zaubert einfach ein Dressing aus Salz, Pfeffer, Honig, Zitrone und Senf. Dies Dressing gebt ihr über den Salat. Drapiert die glasierten Birnen auf das Salatbett. Dann nur noch den Speck kross ausbacken. Tipp: Wenn ihr den Speck im Backofen kross backt, gebt doch noch etwas Honig und Rosmarin über den Speck. Versucht es, das ist wirklich genial.
 

 
 
















Lasst euch das Rezept schmecken.

En Gueten wünscht

Frau Bunt

 
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

1 Kommentar

Celina
20. März 2013 um 09:35

Sieht das gut aus !!!!

Hinterlasse einen Kommentar