Der Mhytos vom....................


Froschkönig…………..
                            Märchen der Gebrüder Grimm

Das Märchen vom Froschkönig kennt jedes Kind, oder?
Hm……..ich kannte das Märchen der Gebrüder Grimm.
Wie sich allerdings herausstellte nicht genau. 




 Eines Tages lass ich die Geschichte, der Tochter meiner besten Freundin vor, und stieß - Oh Graus auf die Stelle mit dem Kuss.
 
Na ihr wisst schon!! Die Prinzessin beugt sich herunter zum Frosch, küsst ihn und aus der hässlichen Kröte wird ein charmanter Traumprinz!?
 
So lief die Geschichte meines Wissen nach jedenfalls ab.
 
Aber was musste ich lesen. Die Prinzessin wirft den Frosch an die Wand und Plums !!!!!  Er landet auf den Boden und wird ein Prinz.
Plötzlich lösten sich all meine romantischen Vorstellungen in  Luft auf.
Wieso!!!!!!!!!!???????????
 
Diese wichtige Information hätte ich zu meiner Single Zeit wirklich beinötigt. Ich küsste und küsste in der Hoffnung endlich einen Mann in meinen Prinzen zu verwandeln.
Wow - es hätte ausgereicht sie einfach mal an die Wand zu schmeißen?. Hm…….ganz unter uns manchmal hätte ich große Lust dazu gehabt. 
Na ja, am Schluss gibt es im Märchen ein Happy End und auch ich fand meinen Prinzen, sogar ganz ohne Gewalteinwirkung.

Herr Bunt you are wonderfull!!
Falls ihr zur Zeit auf der Suche nach dem Prinzen seid und die Suche euch hungrig macht. Dann stärkt euch mit diesem Rezept.

Ich wollte schon lange mal Schwarzwurzeln zubereiten. Sie werden gern als Winterspargel bezeichnet.
 
Man kann sie im Grunde genauso wie den eigentlichen Spargel zubereiten.


Froschkönigs  schwarze Wurzel

Zutaten:

300 g Schwarzwurzeln
2 Lachsfilet
1 Dose  Kokosmilch
1 Chili
1 Zitrone
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer, Curry, Olivenöl

Zubereitung:

Zuerst muss die Schwarzwurzel geschält werden. Im Grunde geht man da genauso vor wie beim Spargel. Ihr solltet allerdings unbedingt ein paar Einweg Handschuhe anziehen. Da sonst eure Hände durch den Saft der Wurzel sehr klebrig werden.
Damit die Schwarzwurzel sich nicht verfärbt, solltet ihr ein Gefäß mit kaltem Zitronenwasser zu stehen haben.
So wird das anlaufen der Wurzel verhindert.
 Dann schneidet Ihr die Wurzel in 1-2 cm breite Scheiben. Die Zwiebel und die Chili in kleine Würfel schneiden und in Olivenöl glasig anbraten. Die Wurzel kann gleich dazu gegeben werden. Mit Salz und Pfeffer und 1 Eßl. Eurer liebsten Currymischung würzen. Das ganze gut anschwitzen um dann mit der Kokosmilch und dem Zitronensaft abzulöschen.
Die Schwarzwurzel  nun ca.15-20 Minuten dünsten. In der Zwischenzeit eine andere Pfanne aufsetzen, das Lachsfilet von beiden Seiten würzen und in Olivenöl anbraten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das Schwarzwurzelgemüse verträgt zur Abrundung des Geschmacks noch einen Spritzer Zitrone.
 
 
 

Dann müßt ihr nur noch anrichten und es euch schmecken lassen.
En Gueten wünscht euch
Frau Bunt

About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

1 Kommentar

Applewood House
11. März 2013 um 10:41

Hallo liebe Frau Bunt!

Irgendwie ist die Email abhanden gekommen! Ich habe sie gelesen, kann jetzt aber leider nicht antworten, weil ich die Email-Adresse nicht finde, und hier auf dem Blog habe ich auch keine gefunden. Vielleicht meldest Du Dich nochmal kurz per Mail? Danke!

Liebe Grüße,

Isabelle

Hinterlasse einen Kommentar