Grün, grün sind..........

 
Grün, grün, grün sind alle meine Kleider,
Grün, grün, grün ist alles , was ich hab.
      Darum lieb ich alles was so grün
ist.........."
                        Volkslied
 

Grün ist die Farbe des Lebens ohne Pflanzen kein Leben.
Achtung jetzt trumpfe ich mit Biologie auf.
 
"Die Fotosynthese, ist ein biologischer Vorgang, welcher die Lebensgrundlage für Menschen und Tiere darstellt. Durch die Fotosynthese wird Sauerstoff erzeugt."
 
Oh man schon wieder platzt ein Lehrer vor Stolz auf mich.
Wer hätte das gedacht!!
 Nur 13 Jahre Schule....30 Jahre Lehre, Berufswahl.... vielfältige Weiterbildung....und unterschiedlichste Auslandsaufenthalte später. Und Peng!!!!
 
Nur einen Monat Lebenserfahrungen als Blogger und schon ist alles wieder da. Endlich erlange ich die soo....langersehnte Perfektion in den Naturwissenschaften. Schon allein während ich das schreibe spüre ich förmlich wie ich um mindestens 10 cm wachse..........
 

 
Mann das hätte man mir aber auch früher sagen können. Durch Naturwissenschaften wächst man. Ein Traum.......wo das nur hinführen könnte.........lange Beine, 175 cm groß sein.........Model!!!



Ups.........ich war kurz weggetreten. Jetzt bin ich aber wieder auf dem Boden angekommen.
Wo...........war ich?

Ach ja, grün. Wie der Zufall so will
- man hab ich gerade einen Lauf-
geht es in meinem heutigen Post auch um die Farbe grün.

Pst.........vielleicht sollte ich mich gleich auf eine Stelle als Lehrer bewerben, ach was besser gleich  als Professor. Bei meiner Größe, ach ich flieg zum Mond, erschaffe das Universum neu, zerstöre Meteorritten die die Erde bedrohen, versöhne die Menschheit........

Hoppla.........war was? Hatte irgendwie eine kleine Aussetzer Traum.
Wissen kann einen ganz schön verwirren..........

Gut, jetzt aber wieder seriös!! Ups.......Wer hat das gesagt??


Die Farbe grün umgibt uns, sie ist überall......Gurken, Salat, grüne Paprika, Mangold all diese köstliche  Gemüsesorten sind voll davon und nicht zu vergessen er Brokkoli. Zusammen mit dem  Blumenkohl wohl das am meisten unterschätzte Gemüse überhaupt. Was ist eure Meinung dazu?
Ich essen Brokkoli echt gern und dieses Rezept gehört eindeutig zu meinen Lieblingsgerichten.

Sellerie Stampf an geschwenktem Knusper-Brokkoli mit Peterlilien-Tomaten Pesto


Zutaten:
 
2-3 Brokkoli
1-2 Knollen Sellerie
1 Zitronen
150g Paniermehl oder Panko
1 Strauß Glatte Petersilie
3-4 getrocknete eingelegte Tomaten
1 Chileschote
1/4 l Milch oder Sahne oder Sojamilch
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:
 
Die Sellerieknolle schälen und in grobe Würfel schneiden und in wenig Salzwasser so lange dämpfen bis er schön weich ist . Zeitgleich den Brokkoli in Röschen teilen und in Salzwasser dämpfen bis er noch eine Spur zu knackig ist. In der Zwischenzeit die Petersilie grob zerhacken und in den Mixer geben die eingelegten Tomaten dazu und etwas von der frischen Chileschote, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Zitronen Zesten Fertig!! Schmeckt es nach eurem Gusto ab.
Tip: Wenn das Pesto eine etwas flüssigere Konsistenz haben soll, einfach etwas vom Sellerie Kochwasser dazugeben bis es flüssig genug ist.
Wenn die Sellerie Würfel gar gekocht sind, abgießen und mit ein wenig der Sellerie Flüssigkeit  in den Topf zurück geben. Die Gewürze, Milch/Sahne/Sojamilch hinzugeben und alles mit einem Stabmixer pürieren.
Tip: Niemals mit dem Stabmixer ein Kartoffelpüree herstellen. Die Stärke in den Kartoffeln führt dazu das ihr dann Kartoffel- Kleister habt.



Als nächstes stellt einen Pfanne auf und gebt einen großzügigen Schuss Olivenöl hinein. Ihr könnt natürlich auch Butter verwenden, das ergibt dann einen sämigen Geschmack ist dann aber nicht mehr Vegan. Vegane Margerine ist eíne Alternative für diejenigen die kein Olivenöl mögen.
Dann das Paniermehl in die Pfanne geben und mit den Aromaten Salz, Pfeffer Zitronensaft und Zitronen Zesten ab schmecken. Ich hab jetzt keine Chileschote mehr dazugegeben da es im Pesto schon dabei ist aber würde gut passen. Die Brösel anrösten bis sie eine goldbraune Farbe haben, dann den kalt abgeschreckten Broccoli dazugeben und miteinander vermischen.

Jetzt servieren und Grün genießen.
En Gueten wünscht
Frau Bunt
 

 
About the Author
Frau Bunt das bin ich Sandra Anna aus Berlin. Dort backe, koche und lebe ich. "Bunt" zieht sich durch mein bisheriges Leben. Viele Orte - viele Leben. Die sich nun - angekommen - in meinem Blog bündeln. Kommt mit mir auf eine gemeinsame Reise und lasst Euch ganz "Bunt" verzaubern.

3 Kommentare

DieDana
20. Februar 2013 um 14:09

Danke für dein nettes Kommentar und ich freue mich dich auf meinen Blog begrüßen zu dürfen. Liebste Grüße DieDana von Knips Lust

Applewood House
21. Februar 2013 um 08:55

Liebe Frau Bunt, natürlich darfst Du mich gerne verlinken!

Liebe Grüße,

Isabelle

Frau Bunt
21. Februar 2013 um 09:46

Freu mich, schön,

Hinterlasse einen Kommentar